Springe zum Inhalt

Jahreshauptversammlung 2017

Ehrungen / Berichte aus den Abteilungen / Vorschau

Zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung hatte der Verein seine Mitglieder am letzten Märzsonnabend ins Vereinslokal „Zum Sollinger Wald“ eingeladen.

Die TSV-Vorsitzende Anja Wauker-Ubben konnte dabei unter den 80 Vereinsmitgliedern auch den Ortsbürgermeister Ralf Gehrmann, der TSV-Ehrenvorsitzende Bernd Stünkel und einige Ehrenmitglieder begrüßen.

Nach dem Gedenken der seit der letzten Versammlung verstorbenen Vereinsmitglieder und der Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung wurden langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Vorangestellt beglückwünschte die Vorsitzende hierbei allerdings auch noch ihren Amtsvorgänger Thomas Böcker, der an seinem Geburtstag auch der Versammlung beiwohnte und von dem die Versammlung einleitenden Lauenberger Musikzug auch ein Geburtstagsständchen bekam.

Folgende Ehrungen konnten hiernach ausgesprochen werden:

Silberne Ehrennadel (für 25jährige Mitgliedschaft) für Melvin Zimmermann und in Abwesenheit für Artur Jörns.

Goldene Ehrennadel (für 40jährige Mitgliedschaft) für Rosel Würfel.

Die Ehrengeschenke für 50, 60 und 70jährige Mitgliedschaften konnten an Bernd Hasselmann (50 Jahre), Wilfried Koch (60) und Gerhard Dickel (70) leider nicht vor Ort überreicht werden.

Nach Vorschlag des Vorstandes und Bestätigung durch die Versammlung wurde die Vereinsmitglieder Horst Böker, Irmtraud Dreyer, Bernd Greve, Reinhard Hoppert, Heiner Heise, Wilfried Lichte, Ingeburg Schoppe, Christa Staschik und Walter Werner zudem noch zu Ehren-mitgliedern ernannt.

Im Anschluss trug die 1. Vorsitzenden Anja Wauker-Ubben ihren Jahresbericht vor. Beispielhaft für ein erneut reges Vereinsjahr nannte Sie dabei einige Eckpunkte aus den vergangenen 12 Monaten. Erfreulich sei dabei auch gewesen, dass mit Daniel Gillmann ein neuer junger Fußballfachwart gefunden wurde und Bastian Ohlendorf sich bereit erklärt hatte, während des krankheitsbedingten Ausfalls des amtierenden Jugendfußballfachwartes, erneut diesen Aufgabenbereich zu übernehmen.

Ein besonderes Augenmerk legte die Vorsitzende auf die abermals positiv verlaufende Sportwoche 2016. Hierbei dankte sie den vielen Helfern, ohne die eine derartige Veranstaltung nicht durchführbar ist. Zugleich äußerte sie auch die Hoffnung auf eine erneut tatkräftige Unterstützung, zumal in diesem Jahr während der Sportwoche auch der Kreis-Wander- und Walkingtag durchgeführt wird.

Mit durchaus etwas Sorge blickte Wauker-Ubben dann auf die Fußballabteilung, da durch Spielermangel im Herbst 2016 die 2. Herrenmannschaft abgemeldet werden musste. Ziel des Vereins ist es, dass auch künftig der Ball auf dem Lauenberger Sportplatz rollt, wobei man offen für neue Formen von zukunftsträchtigen Modellen ist. Erfreulich sei dabei, dass im Sommer 2016 sowohl die damalige E- als auch D-Jugend der JSG Ahlsburg die jeweiligen Serien als Tabellenzweiter beenden konnten.

Auch die Erfolge der Tischtennisabteilung führte die Vorsitzende an, die mit der ersten Herrenmannschaft auf Bezirksebene sehr beachtlich auf sich aufmerksam gemacht hat und Staffelmeister in der Bezirksklasse wurde. Der Erfolg ist dabei auch der Öffentlichkeit nicht verborgen geblieben, was die Nominierung als Mannschaft wie auch des Einzelspielers Stefan Welteroth für dem Eule-Sport-Award zeigt. Mit dem Lauenberger Schiedsrichter Stephan Schamuhn wurde dabei sogar noch ein weiteres TSV-Mitglied im Rahmen dieser Aktion nominiert.

Das Angebot der Turnabteilung konnte durch eine Gruppe für funktionelle Bewegung und auch eine Karategruppe erweitert werden, worauf Wauker-Ubben ebenso einging, wie die Neugestaltung der TSV-Homepage, die bis zum Sommer abgeschlossen sein wird. Bereits jetzt kann man sich davon ein Bild machen und Beiträge an den TSV-Webmaster senden.

Mit dem Hinweis auf das diesjährige Lauenberger Fest der Ortsfeuerwehr, an dem sich der TSV auch entsprechend beteiligen wird und dem Dank an alle Sportler, Musiker, Helfer, Sponsoren, alle weiteren Ungenannten und die Mitstreiter im Vorstand schloss die TSV-Vorsitzende dann ihren Bericht.

Die finanzielle Situation des Vereins stellten danach die beiden Kassenwarte Katrin Greve und Wolfgang Hasslinger vor, welche von der Versammlung erfreut zur Kenntnis genommen wurde. Die Kassenprüfer Markus Michalak und Wilfried Lichte bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und baten daher um Entlastung des Vorstandes. Diesem Antrag folgte die Versammlung ohne Gegenstimme.

Es folgten die Berichten aus den einzelnen Sparten, wobei die 3. Vorsitzende Claudia Herbst mit der Tennisabteilung begann. Dieser steht sie als Patin für die jungen Vereinsmitglieder zur Seite, musste jedoch deutlich machen, dass diese Sparte seit geraumer Zeit nahezu keine Aktivitäten ausweist und auch die Nachfrage von Vereinsmitgliedern, die Tennis spielen möchten, gen Null gegangen ist. Insofern steht diese Abteilung leider vor der Auflösung.

Für die Jugend- aber auch Seniorenfußballer trug stellvertretend Bastian Ohlendorf die Jahresberichte vor. In der Saison 2015/16 hat die 1. Herren den 8. Platz in der 1. Kreisklasse und die 2. Herren den 9. Platz in der 2. Kreisklasse belegt, aktuell steht die 1. Herren im unteren Tabellenbereich, wobei noch Luft nach oben gesehen wird, während die 2. Herren bedauerlicherweise vom Spielbetrieb zurück gezogen werden musste. Mit dem Dank an den Trainer, die Betreuer, Platzwarte und Schiedsrichter des Vereins sowie dem Wunsch nach einer erfolgreichen Rückrunde endete der Bericht der Seniorenfußballer.

Die Nachwuchskicker spielen in der JSG Ahlsburg, wobei der TSV Germania Lauenberg der federführende Verein ist. Die JSG Ahlsburg hat in der Hinrunde 2016/17 mit 4 Jungen- und 3 Mädchenmannschaften am Spielbetrieb teilgenommen, was einen Rückgang von einer Mannschaft bedeutet. Besondere Erwähnung gab es für die C-Juniorinnen, die ihre Tabelle ungeschlagen und mit 98:10 Toren anführen und in der Halle den Girlscup gewinnen konnten.

Ebenfalls in der Halle machten die C2-Junioren auf sich aufmerksam. Obwohl diese Mannschaft mit dem jüngeren Jahrgang antrat, wurde sie Vizehallenkreismeister und ergatterte sich somit einen Patz für die Qualifikation zur Hallenbezirksmeisterschaft, wo man unglücklich und knapp ausschied.

Auch wenn der TSV Lauenberg aktuell nicht die meisten Spieler der JSG Ahlsburg stellt, zeigte sich Ohlendorf doch erfreut darüber, dass die die Zahl der Lauenberger Jugendfußballer im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. Auch dankte er den Jugendtrainern und Betreuern des TSV Lauenberg die in der JSG Ahlsburg aktiv zeigen.

Mit einer Damen- und fünf Herrenmannschaften nimmt die Tischtennisabteilung derzeit am Punkt- und Pokalspielbetrieb teil. Rückblickend zählte das Jahr 2016 zu den erfolgreichsten Spielzeiten der Tischtennisabteilung, so Fachwart Jens Ropeter in seinem Bericht, den für ihn Christian Dehne vortrug.

Die Damen belegten in der letzten Saison 2015/2016 in der Meisterschaft einen hervorragenden dritten Platz und wurden Zweite im Kreisliga – Pokal. Bei den Herren wurde die 4. Mannschaft kürzlich vorzeitig Meister in der 4. Kreisklassen und steht ferner auch noch im Pokalwettbewerb in der Endrunde. Die zur aktuellen Serie neu zusammengestellte 2. Mannschaft steht als Tabellenzweiter bereits fest und nimmt somit an der Relegation der 1. Kreisklasse teil. Der ganz große Wurf ist im letzten Jahr der 1. Herrenmannschaft gelungen, die die Meisterschaft in der Bezirksklasse holte und damit den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Dort steht man aktuell auf einen hervorragenden dritten Platz und hat durchaus noch der Chance Tabellenzweiter zu werden, womit man die Relegation zur Bezirksoberliga erreichen würde. Im Regionspokal Südniedersachsen hat die 1.Mannschaft zudem sogar das Finale erreicht.

Es folgte hiernach Ralf Gehrmann mit dem Bericht der Musikzugsparte. Diese hatte zum Ende des Jahres 2016 einen Mitgliederbestand von 34 aktiven, 4 passiven Musikern und 26 Anfängern. Die Zusammenarbeit mit der Musikschule M1 läuft sehr gut und die Proben der Kinder und Jugendlichen finden im Übungsraum im Lauenberger Dorfgemeinschaftshaus statt. Ziel sei es auch weiterhin im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten, die Jugendarbeit zu fördern und immer neue Angebote für Kinder, Jugendliche aber auch für Erwachsene anzubieten

Die Jugendabteilung des Musikzuges umfasste zum Jahresende 26 Kinder. 16 davon sind in der musikalischen Früherziehung, zwei spielen Blockflöte, zwei Querflöte, vier Jungs spielen Schlagzeug und zwei Mädchen Klarinette. Bei ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier, zusammen mit Eltern oder Großeltern konnten die Kids ihr Erlerntes bereits unter Beweis stellen. Dass das Heranführen der Jugendlichen, an die Musik, nicht gänzlich umsonst ist, zeigt in den Vorjahren die Übernahme von Lara Rieseberg, Jonas Pfeiffer, Paul-Marvin Schamuhn und Jakob Bruchmann in den Musikzug. In diesem Jahr konnten mit Birte-Emily Schamuhn, Anne-Sophie Gleide und Henny Erdmann wiederum drei Mädchen aus der Förderung heraus an den Musikzug herangeführt werden und auch für die kommenden Monate ist man zuversichtlich noch weitere Nachwuchsmusiker übernehmen zu können. Für die im Jugendbereich geleistete Arbeit galt der Dank des Fachwartes insbesondere Melanie Schamuhn.

Der Dank des Musikzugfachwartes galt weiterhin allen Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz bei Auftritten und Proben, die sich durchschnittlich auf das Jahr umgerechnet mehr als 1 pro Woche hierfür trafen. Lob und Anerkennung gab es für Martinas Klimkeit und seine Arbeit als Übungsleiter.

Über die insgesamt sieben unterschiedlichen Unterabteilungen berichtet danach noch abschließend die Turnfachwartin Doris Böcker. So gehört zu dieser Abteilung die Walkinggruppe um Übungsleiterin Irmtraud Dreyer, die sich jeden Montag um 9.00 Uhr am Eselborn trifft. Weiterhin bietet der TSV jeden Montag findet von 18.30-19.30 Uhr unter der Leitung von Anke Köhler ein Zumbatraining an. Durch Hüftschwünge, Schulterbewegungen und kontinuierliche Bein- und Fußarbeit, werden unterschiedliche Trainingselemente kombiniert. Da jeder Teilnehmer seine Trainingsintensität individuell steuern kann, ist es für alle Altersgruppen, für Tänzer und Nichttänzer geeignet.

Ebenfalls montags zwischen 20.15 und 21.15 Uhr findet das Funktionstraining des TSV statt, geleitet vom Physiotherapeuten Holger Koch. Das Training ist ein vom Niedersächsischen Turner-Bund anerkanntes Gesundheitssportangebot. Die Übungsstunden der Damengymnastikgruppe finden seit Januar 2016 wieder dienstags von 19-20 Uhr unter der Leitung von Irmtraud Dreyer statt. Das Sportprogramm baut sich aus vielen unterschiedlichen Übungen mit Geräten und auf der Gymnastikmatte auf, zudem steht auch ein Gedächtnistraining mit auf dem Programm.

Die Jazz-Dance-Gruppe traf sich vormals jeden Dienstag von 20.00 – 21.00 Uhr. Als im April 2016 die Übungsleiterin Gudrun Tesche nach 13 Jahren ihr Amt aus persönlichen Gründen aufgab, wollten Mitglieder zunächst in Eigenregie weitermachen. In den Sommermonaten wurde gewalkt und ab September konnte man Ute Pötig für acht Übungsstunden engagieren. Da sich aber letztlich keine neue Übungsleiterin fand, wurde die Jazz-Dance-Gruppe im Dezember 2016 aufgelöst. Zum Jahreswechsel konnte man dann mit Andrea Müller eine neue Übungsleiterin gewinnen und es wurde eine neue Gymnastikgruppe ins Leben gerufen. Andrea Müller bietet gymnastische Übungen mit Elementen aus Yoga und Pilates an. Die Übungszeiten sind dienstags von 20.00 – 21.00 Uhr.

Eine weitere sportliche Betätigungsmöglichkeit besteht donnerstags unter der Leitung von Renata van Doorn, die ein wechselndes Programm aus Stepp–Aerobic, BBP oder Zirkeltraining anbietet. Der jeweils aktuelle Plan hängt im DGH aus und ist auch der Vereins-Homepage präsent. Seit September des vergangenen Jahres besteht zudem die Shotokan Karate Gruppe unter der Leitung von Maik Prager. Die Übungsstunden finden jeden Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr statt. Die Trainingsgruppe umfasst etwa 8 bis 12 männliche und weibliche Teilnehmern im Alter von 8-62 Jahren! Durch die Mitgliedschaft im Deutschen Karate-Verband besteht auch die Möglichkeit zur Teilnahme an Meisterschaften und Lehrgängen. Die Gruppe würde sich über neue Teilnehmer freuen, wobei eine Schnupperstunde ist jederzeit möglich ist.

Nach diesen Abteilungsberichten galt es turnusmäßig noch neue Kassenprüfer und Vertreter zu finden. Gewählt wurden hierzu auf Vorschlag aus der Versammlung Katharina Rettberg, John Wolter, Carsten Zimmermann und Andreas Gillmann.

Da Anträge an die Mitgliederversammlung nicht vorlagen, konnte dieser Tagesordnungspunkt sehr zügig behandelt und umgehend zum abschließenden Punkt „Sonstiges“ übergegangen werden. Hier nannte die Vorsitzende Anja Wauker-Ubben den gegenüber dem Jahr 2015 leicht gestiegenen Mitgliederbestand von 532 Mitgliedern zum 31.12.2016. Als bereits jetzt feststehende Termine wies sie zudem auf die Sportwoche vom 31.07. bis 08.08., mit dem Kreis-Wander- und Walkingtag am 06.08., das Löwenburgturnier am 25.08. und den Preisskat am 03.11.2017 hin. Da keine weiteren Anfragen aus der Versammlung heraus gestellt wurden, konnten die Vorsitzende hiernach die Versammlung schließen und alle Anwesenden noch zu einem gemütlichen Beisammensein einladen.

 

 

Ehrung von Rosel Würfel für 40jährige Mitgliedschaft (rechts die 1. Vorsitzende Anja Wauker-Ubben und links der 2. Vorsitzende Carsten Koch)

 

 

Ehrung von Melvin Zimmermann für 25jährige Mitgliedschaft (rechts die 1. Vorsitzende Anja Wauker-Ubben und links der 2. Vorsitzende Carsten Koch)

 

 

Den Bericht zur Jahreshauptversammlung gibt es hier als PDF zum Download.

 

Vielen Dank an Stephan Schamuhn für den Bericht.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Neue TSV-Homepage online

Die neue Homepage des TSV Germania Lauenberg ist nun mit den wichtigsten Inhalten online.  Der Restliche Teil folgt bis zum Sommer.

 

Der technisch veraltete Unterbau der Homepage, lässt nur noch einen Betrieb bis zum Jahresende zu.

Außerdem war der Aufbau für mobile Endgeräte nicht geeignet, was auch dazu führt, dass die Suchmaschinen die Seite langsam vom Index nehmen.

Zudem hatten die Fachwarte Probleme damit, Artikel einzustellen, da dies ziemlich kompliziert war.

 

Dies alles machte es notwendig, diese auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Mit der Umstellung wurde gleich die Homepage aufgeräumt und an den aktuellen Wünschen angepasst.

Folgendes ist neu:

 

  • Es gibt eine Kommentarfunktion für jeden Artikel
  • Jeder Artikel kann per Facebook, Twitter, Google+ oder per Mail geteilt oder auch ausgedruckt werden
  • Unter jedem Artikel ist eine „Kategorie“ wie „Verein“ oder „Fussball“ womit mehr Artikel zum dem Thema aufgerufen werden können
  • Es gibt eine Suche für alles (z. Bsp. Personen oder Bereiche)
  • Im rechten Bereich der HP findet man die letzten Beiträge mit einem Archiv
  • Die Seiten passen sich automatisch jedem Endgerät (wie Smartphones oder Tablets) an
  • Die Seite ist Altersgerecht (Kontrast und Schriftgröße können geändert werden)
  • Einen Artikel zu erstellen ist nun deutlich einfacher

 

Ich hoffe die neue Homepage findet gefallen.

Bei Fragen und Anregungen bitte an webmaster@tsvlauenberg.de wenden.

Natürlich freuen wir uns über Beiträge für den News-Bereich der Homepage.

Jeder der etwas für uns hat, schickt dies bitte an news@tsvlauenberg.de.

Vielen Dank!

 

Die alte Homepage

 

Die neue Homepage

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Jahreshauptversammlung findet am 25.03.17 statt

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV findet am 25.03.2017 wie immer im Gasthaus Hagedorn statt.

Untermalt wird das ganze vom Musikzug Lauenberg.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

 

Diese Jahr werden u.a. neue Kassenprüfer gewählt.

Zum Wohle gibt es Currywurst mit Pommes mit diversen Getränken.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

C II von JSG Ahlsburg wird Vize Kreis Meister

Ohne große Erwartung sind wir zur HKM Endrunde nach Uslar gefahren.
Als jüngstes Team haben wir uns in den bisherigen Turnieren sehr gut geschlagen.
Es fing aber nicht gut an bei diesen Turnier das erste Spiel gegen Weser/Schwülme verloren wir mit 1:0.

Im nächsten Spiel gegen Markoldendorf/Elfas holten wir unseren ersten Punkt.
Gegen den eigentlichen Favorit Auetal/Altes Amt gewannen wir dann mit 2:0, was wohl ein Weckruf war für die Mannschaft.

Auch gegen Nörten wurde 1:0 und gegen Höckelheim wurde 2:0 gewonnen.
Somit haben wir uns für das Bezirks Turnier am 29.01 in Uslar qualifiziert, damit hat keiner gerechnet und für diese Mannschaft ein toller Erfolg.

 

Für die JSG spielten Ahmed, Anil, Luca Killian, Louis, Finn, Tarik, Jan Tyron, Thimon und Leandro.

 

 

Siegerehrung
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

JSG Ahlsburg C II belegt 2ten Platz beim Wepper Cup

Die 2te C-Jugend Mannschaft der JSG Ahlsburg nahm kürzlich am Hallen Turnier von SV Moringen teil. Nach den erfolgen bei anderen Turnieren konnte die zweite Mannschaft auch bei diesen Turnier überzeugen.
Gleich in der ersten Begegnung setzte man sich gegen Höckelheim mit 3-0 mit Toren von Leandro und Tony durch. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Moringen I siegte man auch verdient mit 3-0.

Widerum war Leandro und Finn erfolgereich.
Im abschließenden Gruppenspiel gegen Markoldendorf siegten wir mit 1-0 , welches Louis 2 Sekunden vor Ende markieren konnte. Damit waren wir für das Halbfinale Qualifiziert, welches wir gegen die 2te Mannschaft vom Gastgeber Moringen bestritten.

Hier zeigten die Jungs ihr bestes Spiel und durch Tore von Tarik, Finn und Leandro siegten wir verdient mit 5-2. Das Finale spielten wir gegen die JSG Hardegsen, hier verloren wir mit 3-0.
Weil nach einer kurzen Abtast-Phase von beiden Mannschaften, die Spieler von Hardegsen das glücklichere Ende für sich entscheiden konnten.

 

Für Ahlsburg spielten Ahmed, Louis, Anil, Tony, Finn, Tarik, Luca Kilian und Leandro.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Tischtennis Vereinsmeisterschaften 2017

Wie in jedem Jahr, trafen sich die Lauenberger Tischtennisherren, am ersten Samstag nach Neujahr, um sich bei den Vereinsmeisterschaften zu messen.
Mit 15 Spielern waren die TT-Herren gut vertreten. So wurde in drei Gruppen gespielt, aus denen sich die jeweils Erst- und Zweitplazierten für die Gruppe Platz 1-6 qualifizierten.
Diese Gruppe der besten Sechs erreichten aus Gruppe Eins, Rene Gillmann vor Dominique Wengler, aus Gruppe Zwei, Stefan Welteroth vor Markus Michalak und aus Gruppe Drei, Björn Selmikeit vor Alexander Gehrke.

Bis zum letzten Spiel blieben Björn Selmikeit und Titelverteidiger Stefan Welteroth ungeschlagen und bestritten somit das entscheidende Spiel des Tages. In einem sehr spannenden Spiel setzte sich Stefan am Ende mit 8:11, 11;6, 6:11; 11:3 und 11:9 durch. Stefan Welteroth verteidigte damit seinen Titel und wurde Tischtennis Vereinsmeister 2017 des TSV Lauenberg. Zweiter wurde Björn Selmikeit und Dritter Alexander Gehrke, der damit bester Kreisklassespieler wurde. Den Pokal des Besten der dritten Kreisklasse holte sich Andreas Gillmann.

Bester der vierten Kreisklasse wurde dieses Jahr Steven Dingenthal.
Die nach Spielstärke zusammengesetzten Doppelpaarungen spielten danach in zwei 3er Gruppe mit anschließendem Finalspiel. Im Finale trafen hier Alexander Warnecke mit Stefan Welteroth auf Bernd Elwischger und Björn Selmikeit. Bernd und Björn setzten sich mit 3:1 Sätzen durch und wurden Tischtennis Doppelvereinsmeister 2017.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Turniersieg der D-Jugend JSG Ahlsburg beim Solling-Junior-Cup 2017

Am 05.01.2017 war die JSG D-Jugend zum Solling-Junior-Cup 2017 eingeladen.

Nachdem das erste Spiel etwas holprig gegen die JSG Hardegsen unglücklich mit 3:4 verloren wurde

(2 Tore durch Luis Herbst, 1 Tor Felix Hahne), machten sich die Jungs ihr Stärken bewußt und gewannen verdient gegen die JSG Uslar/Solling mit 4:1 (2*Luis Herbst,1*Felix Hahne,1*Niklas Socher).

Nun galt es in der Tabelle aufzuholen, um doch noch ins Halbfinale einzuziehen. Es folgte ein 3:2 nach 3:0 Führung gegen die Mannschaft JSG Rammelsberg / Goslar. (2*Luis Herbst, 1*Felix Hahne)

Auch gegen die Mannschaft aus Lindenberg/Adelebsen gewannen sie knapp, aber verdient mit 1:0. Matchwinner war hier Niklas Socher. Somit zogen sie doch noch als Tabellenerster ins Halbfinale gegen JFV Eichsfeld ein.

Hier gewannen sie nach einem hart umgekämpften Match und einigen Blessuren mit 4:2.(2*Luis Herbst, 1*Felix Hahne, 1*Sören Brunn).

Zum Finale wurden dann alle Spieler namentlich beim Einlauf mit Champions League Hymne angekündigt. Das war sicher für jeden einzelnen Spieler allein schon ein besonderes Erlebnis.

Dort trafen sie auf den ersten Vorrundengegner JSG Hardegsen. Hier wollten die Jungs die Schlappe aus dem ersten Spiel wettmachen und gewann hochverdient nach 3:0 Führung letztlich mit 3:2. (1*Luis Herbst, 2*Felix Hahne).

Anschließend lagen sich die Spieler und Trainer in den Armen und feierten bei der anschließenden Siegerehrung den Turniersieg!

Der Wanderpokal konnte mit heimgenommen werden und wird im nächsten Jahr sicherlich zur Verteidigung des Titels bei der Anreise wieder dabei sein.

Als Bester Torschütze des Turniers wurde aus den Reihen der JSG Luis Herbst mit insgesamt 9 Treffern gewürdigt.

Mit dabei waren: Philipp Jeschke, Felix Hahne, Luis Herbst, Moritz Lange, Sören Brunn, Niklas Socher, Justin Niehoff, Mats Diercks und Max Bode.

 

Beste Spieler

 

Der Sieger des Tages

 

Die Siegerehrung
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page