Springe zum Inhalt

Jahreshauptversammlung 2018

Anja Wauker-Ubben als Vorsitzende wieder gewählt

Ehrungen / Berichte / Satzungsanpassung / Neuwahlen

Lauenberg (bs). Zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung trafen sich am 17.03.2018 insgesamt 87 Vereinsmitglieder des TSV Germania Lauenberg im Vereinslokal „Zum Sollinger Wald“ teil. Darunter auch der Ehrenvorsitzende Bernd Stünkel und der Ortsbürgermeister Ralf Gehrmann sowie als besonderer Gast vom Kreismusikverband Bernd Henne.

Im Vorfeld der eigentlichen Versammlung spielten die Lauenberger Sollingmusikanten einige Stücke, bevor dann Anja Wauker-Ubben als Vorsitzende die Versammlung eröffnete. Dabei begrüßte sie die Versammlungsteilnehmer und gab die Tagesordnung bekannt. Anschließend wurde den seit der letzten Jahreshauptversammlung ver­storbenen Vereinsmit­gliedern gedacht sowie die Niederschrift der letzten Versammlung genehmigt.

Hieran schloss sich der Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ an, wobei zunächst für langjährige Zugehörigkeit zum Verein folgende Personen geehrt wurden, wobei leider nicht alle zu Ehrenden aus verschiedenen Gründen anwesend waren. Die silberne Ehrennadel (für 25jährige Mitgliedschaft) erhielten: Björn Bußmann, Steven Dingenthal, Katharina Rettberg und Steffi Wolter sowie in Abwesenheit: Jannic Bode, Alexander Miehe, Simon Mundhenk und Christian Rettberg

Die goldene Ehrennadel (für 40jährige Mitgliedschaft) wurde überreicht an Annette Bosse und Gundula Gehrke sowie in Abwesenheit an Getrud Böcker.

Ein Ehrengeschenk für 50jährige Mitgliedschaft nahmen Reinhold Galinski, Ralf Gehrmann, Jürgen Kraus, Michael Rettberg und Volkhard Wischniowski in Empfang. Ebenfalls 50 Jahre im Verein sind Klaus-Heinrich Herbst, Dirk Hohmann, Rudolf Pinter, Frank Scheele, Ulrich Scheele und Elke Wieczorek

Für 60jährige bzw. 80jährige Mitgliedschaft wurden in Abwesenheit Willi Schoppe und Werner Hasselmann gewürdigt.

Entsprechend der TSV-Ehrenordnung wurde zudem noch für seine jahrelange verdienstvolle Vorstandsarbeit Dirk Hettling mit der silbernen Ehrennadel geehrt.

Weiterlesen

Vorläufige Satzungsänderung und Tagesordnung zur JHV 2018

Wir möchten hiermit den Entwurf der neuen Satzungsänderung des TSV Germania Lauenberg bekannt geben.

Hinweis: Die Texte in blauer Farbe kommen neu hinzu, die durchgestrichenen Texte in roter Farbe entfallen.

 

 

Außerdem geben wir hiermit die vorläufige Tagesordnung der Jahreshauptversammlung (JHV) am 17. März 2018 bekannt.

Diese findet wie immer um 19:30 im Gasthaus Hagedorn “Zum Sollinger Wald” statt.

 

Plakat JHV 2018

 

Tagesordung Homepage 2018

 

 

 

 

Tischtennis Vereinsmeisterschaften

In diesem Jahr, trafen sich die Lauenberger Tischtennisherren, am ersten Freitag nach Neujahr, um sich bei den Vereinsmeisterschaften zu messen.

 


13 Herrenspieler traten an, um den Vereinsmeister zu ermitteln. In der Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt, aus denen sich die jeweils besten Drei für die Gruppe Platz 1-6 qualifizierten.
Für die Gruppe der besten Sechs qualifizierten sich aus Gruppe 1 Björn Selmikeit (1), Rene Gillmann (2) und Christian Dehne(3), aus Gruppe 2, Markus Fricke(1), Stefan Welteroth (2) und Alexander Gehrke (3). Wie 2017, trafen im letzten und entscheidenden Spiel, Björn Selmikeit und Titelverteidiger Stefan Welteroth aufeinander. Stefan allerdings mit einem Rückstand, da er in der Vorrunde gegen einen stark spielenden Markus Fricke verlor. Stefans Sieg gegen Björn mit 3:2 Sätzen reichte somit nicht aus. Björn Selmikeit holte sich den Titel und wurde Tischtennis Vereinsmeister 2018 des TSV Lauenberg. Mit 4:1 Spielen und 14:7 Sätzen war Björn einen Satz besser als Stefan Welteroth, der in diesem Jahr Zweiter wurde. Rene‘ Gillmann holte sich den 3. Platz. Alexander Gehrke wurde wiederholt bester Kreisklassespieler.

Den Pokal des Besten der dritten Kreisklasse holte sich Johannes Lehmann. Bester der vierten Kreisklasse wurde dieses Jahr Ruben Spillner.


Die nach Spielstärke zusammengesetzten Doppelpaarungen spielten danach in zwei 3er Gruppe mit anschließendem Finalspiel. Im Finale trafen hier Markus Michalak und Alexander Gehrke auf Johannes Lehmann und Markus Fricke. Johannes Lehmann und Markus Fricke setzten sich mit 3:1 Sätzen durch und wurden Tischtennis Doppelvereinsmeister 2018.

Einbecker Nachteule – Nachts sicher von GÖ nach NOM und EIN

„Gerade junge Menschen im Landkreis Northeim haben bislang keine Möglichkeit, am Wochenende von Göttingen nach Hause zu kommen. Die Einbecker Nachteule knüpft genau hier an und stellt eine echte Alternative dar“, betont Landrätin Astrid Klinkert-Kittel. Sie freue sich, dass der Kreisausschuss ihrem Vorschlag gefolgt sei und der öffentliche Nahverkehr ein Stück attraktiver werde.

Alles weitere hier.

JSG AHLSBURG gewinnt Solling Junior Cup

 

 

Am Donnerstag nahm die C-Jugend am Solling Junior Cup teil. Nach der Winterpause ein Ideales Vorbereitungsturnier für die restlichen Spiele der anstehenden HKM.

In diesem Turnier spielten wir auch mal gegen Mannschaften aus anderen Kreisen. So fingen wir gegen Blau Weiß Weser an, dieses Spiel gewannen wir mit 3:0 durch Tore von Finn und Leandro.

Im 2. Spiel war der SC Hainberg unser Gegner,  hier spielten wir 2:2. Um sicher ins Halbfinale ein zuziehen, musste das letzte Vorrunden Spiel gegen Nörten unentschieden gespielt werden. Schnell lag man mit 1:0 zurück aber die Jungs stemmten sich gegen die Niederlage.  4 Sekunden vor Schluss traf Leandro noch zum verdienten 1:1. Mit diesem Resultat war man Gruppenerster, und spielte im Halbfinale gegen SC Vechelde.

In diesen sehr Körperbetonten Spiel erzielte Thimon das 1:0. Aber durch eine Unachtsamkeit konnte Vechelde noch ausgleichen, alles sah nach einen Neunmeter schießen aus, aber Sören traf dann noch nach schönem Zusammenspiel zum 2:1.  Somit standen wir im Finale. Im 2ten Halbfinale gewann Lindenberg/Adelebsen mit 4:1 gegen Nörten.

Im Finale erzielte Louis schnell das 1:0 was Sicherheit ins Spiel brachte. Und Thimon erhöhte das Ergebnis durch seine 2 Tore auf 3:0, mit dieser Führung ging man jetzt auch nicht mehr so energisch auf die Gegenspieler und so kam es dann das Lindenberg/Adelebsen auf 3:2 ran kam, bis Leandro dann durch eine super Kombination das 4:2 markieren konnte und somit stand der Turniersieg fest.

Bei der Siegerehrung nahm Leandro den Wanderpokal für die JSG Ahlsburg entgegen.

 

 

Für die Ahlsburg spielten:

Ahmed, Louis, Luca, Thimon, Finn, Sören, Jan und Leandro